Sieben Kleider, sieben Tage – Dominicana Moda 2017

 In Santo Domingo

Endlich ist der große Tag gekommen! Zeit zum Abheben nach Santo Domingo zur lange erwarteten Dominicana Moda, der Fashion Week der Dominikanischen Republik. Als ich meine Augen schließe und an die Palmen denke, die im warmen Wind sanft hin und her wiegen, ist mir klar, dass ich dort einen femininen Look haben will und die ganze Woche lang nur Kleider tragen werde. Deshalb ist mein Konzept für dieses Fashion Week Abenteuer „Sieben Kleider, sieben Tage“.

Der Trip startete für mich bereits eine Woche früher, weil ich mich in den TK Maxx Stores in meiner Nähe bereits auf Schatzsuche nach den perfekten Kleidern begeben habe. Was ich an TK Maxx liebe, ist die aufregende Schnäppchenjagd – du weißt niemals, welche besonderen Pieces du finden wirst! Es erinnert mich an die Schatzsuche-Abenteuer, die ich als Kind gespielt habe. Obwohl es manchmal ein bisschen länger dauert, lohnt es sich total, all die Kleider zu durchstöbern. Diesmal bin ich mit vielen Couture-Stücken von tollen Brands nach Hause gegangen, die absolut perfekt für die Fashion Week und die Front Row passen.

TK Maxx hat viele der Designer Labels, die ich liebe, und das immer bis zu 60 Prozent günstiger bezogen auf den UVP – für mich eine echte Win-Win-Situation. Die Produkte sind sortiert und nach Kategorien und Größen, das macht die Suche super einfach. Ein paar Tage nach der erfolgreichen TK Maxx Schnäppchenjagd packe ich sieben perfekte Kleider für sieben aufregende Tage in meinen Koffer! Ich bin sehr glücklich über meine Shopping-Ausbeute, die meinen ganz persönlichen Stil widerspiegelt und perfekt zu mir passt (siehe die sieben Looks und Fotos unten).

Als ich mein Apartment in Frankfurt verlasse, dreht sich alles in meinem Bauch vor lauter Aufregung. Ich treffe meine Freunde Jens Prewo und Sabrina Setlur am Flughafen und wir steigen zusammen in den Flieger, alle extrem aufgeregt vor der bevorstehenden Reise.

Mein Reiseoutfit habe ich leicht und lustig gehalten, mit meinem Lieblings-T-Shirt „Kiss the Boys and Make Them Cry“ kombiniert mit schwarzen Leggings, einem Glockenrock mit weißen Tupfen und Biker Boots, alles bei TK Maxx entdeckt. Ich habe noch meine schwarze Lederjacke und meinen Wollschal mitgenommen, weil ich weiß, dass es im Flieger immer ein bisschen kalt sein kann.

Als wir landen und den Flieger verlassen, küsst die starke Hitze mein Gesicht. Ich höre die Kleider in meinem Koffer meinen Namen rufen, so glücklich bin ich gerade darüber, dass die Dominicana Moda Fashion Week endlich beginnt.

 

Kleid 1

Der Look: Strandengel

Obwohl mein Teint sehr blass ist und ich nie in die Sonne gehe, liebe ich es im Sommer weiß zu tragen – vor allem am Strand und am Pool. Das war lange meine erste Stilregel, so lange ich mich zurück erinnern kann. Weiß und farbig im Sommer, während ich im Winter schwarz bevorzuge.

Am ersten Tag trage ich mein Ibiza-inspiriertes, kurzes, weißes, schulterfreies Kleid mit bunten Blumenstickereien. Um meine Taille zu betonen, habe ich meinen weinfarbenen Vintage-Gürtel aus Wildleder umgebunden. Ich nenne das den Strandengel-Look, weil die fließenden, weißen Rüschen um die Schultern und die farbigen Akzente die Blumen und die Natur widerspiegeln. Den Look habe ich noch etwas mit Goldschmuck in Blümchenmuster aufgewertet, weil es sehr gut zum Blümchendesign des Kleides und den ebenfalls sehr bunten Blumen im Resort passt.

Diesen Look kann ich noch perfekt mit meiner neuen, blau-goldenen Sonnenbrille und meiner Special Edition gBag in lila-metallischem Python kombinieren.

 

Kleid 2

Der Look: Gelber Glamour

Der erste Abend zum Ausgehen schreit nach einem glamourösen Look. Mein ganzes Leben lang habe ich versucht, diese grauenhafte gelbe Farbe zu vermeiden, bis TK Maxx und dieser Trip mir die Augen öffneten. Als ich noch skeptisch das fabelhafte gelbe Kleid auspacke, bin ich mir nicht sicher, ob das meinem persönlichen Stil entspricht. Als ich mein Hotel verlasse und in die leuchtende Abendsonne gehe, verliebe ich mich augenblicklich in das Gelb – nach all den Jahren! Der gelbe Glamour ist offiziell mein neuer Lieblingsstil seit heute. Mein Dominicana Moda Abenteuer ist an diesem Tag noch besser geworden, weil ich nicht erwartet hätte, dass ich mich in meine meistgehasste Farbe verliebe. Ich bewundere solch lange und fließende Maxikleider, die einem das Gefühl geben, die glamouröse Königin der Nacht zu sein.

Dieses elegante Kleid ist vorne dekoriert mit silbernen Steinen, die perfekt zu meiner silbernen Schmuckkollektion passen. Das Viva Wyndham hat einen einzigartigen Barbereich mit bunten, handbemalten Keramikkacheln, die sowohl den Boden als auch die Wände dekorieren. Das passt perfekt zur gelben Seide und fühlt sich an wie Alice im Wunderland, während ich meine natur-python gBag halte.

 

Kleid 3

Der Look: Hippie Chic

Elegant und leger. Dieses Kleid habe ich vor allem deshalb genommen, weil es vorne kürzer und hinten länger ist. Es ist damit großartig für Tag und Nacht – casual trifft chic. Ich liebe diesen kurz-lang Stil, weil man die Schuhe und Stiefel von vorne richtig gut sehen kann, während gleichzeitig hinten das Kleid elegant auf dem Boden schwingt. Außerdem bewundere ich die kleinen Münzen, die die Fransen des Kleides schmücken und einen sinnlichen Gypsy Touch geben.

Dieses Kleid repräsentiert meinen Stil sehr gut, weil ich schon seit meiner Kindheit verliebt bin in diesen batikähnlichen Effekt. Gefunden habe ich diese Liebe beim Ansehen der alten Hippie-Fotos meiner Eltern. Über die Jahre haben diese Batikmuster meinen persönlichen Stil geformt.

Ich habe den Look mit meiner neuen gBag-Kollektion in natur-python mit gelbem Goldschmuck kombiniert, perfekt passend zur karibischen Sonne. Meine Haare trage ich in einem großen, hohen Dutt, der den eleganten Sommer-Hippie Look vervollständigt.

 

Kleid 4

Der Look: Wilde Federlady

Zum dominikanischen Stil von Transparenz und Spitze passend, ziehe ich mein sehr kurzes Federkleid an. Ich habe diesem Look diesen lustigen Namen gegeben, weil er mich an einen entravaganten Vogel erinnert, der auf verführerische Weise zu seiner Mission losfliegt. Und genau das ist es auch, was ich dort mache.

Der Schnitt ist meine Lieblings-A-Linie mit langen Glockenärmeln und vorne einem durchsichtigen Dekolleté. Die Spitze ist schwarz und der Stoff darunter ist in einem Nudeton und sehr zart. Kombiniert habe ich es mit meiner geliebten extragroßen, schwarz-rosa Kopfbedeckung, meiner runden goldenen Sonnenbrille und meiner gBag in naturbeigem Python.

Der erste Tag der Dominicana Moda und die erste Reihe schreien quasi nach einer altmodischen “sunglasses-at-night” Situation und deshalb betone ich meine Lippen mit leuchtendroter Farbe. Alles in allem ist dies ein sehr wildes, einzigartiges und interessantes Outfit, das meine kreative Seite ganz gut zum Ausdruck bringt. Das ist nicht jedermanns Sache, aber ich bin für meine wilden und verrückten Kombinationen bekannt. Für mich ist jeder Tag Karneval! Meine Lieben, habt keine Hemmungen, euch auszudrücken. Seid wild und farbenfroh und zeigt der Welt euren persönlichen Stil!

 

Kleid 5

Der Look: Retroträume

Diese Kreation ist perfekt für den lässigen Strandurlaub-Look, weil man sie sowohl mit flachen Schuhen als auch mit sexy High Heels tragen kann. Das reflektiert meinen Stil sehr gut, denn ich bin total verrückt nach Maxikleidern und finde sie zeitlos elegant. Das Druckmuster hat einen Hauch von Batik, das den warmen Retroeffekt verstärkt. Ich liebe den langen Schlitz vorne, der perfekt Beine und Kurven zeigt. Der schulterfreie Schnitt gibt ihm den sinnlichen und doch lässigen Look.

Meinen persönlichen Stil habe ich vor vielen Jahren gefunden, als ich zwei meiner Lieblingssachen kombiniert habe: ein Maxikleid mit einer Lederjacke. Auch wenn ich zu einer sehr schicken Veranstaltung gehe, trage ich auf alle Fälle meine enge Lieblingslederjacke zu meinem langen Kleid statt Blazer oder elegantem Mantel. Ich mache das schon ewig so, und das wird sich auch nie ändern. Es gibt dem langen Kleid einen rockig-schicken Look und macht es sehr verführerisch und ein bisschen gefährlich.

Als Accessoires für diesen Look nehme ich meinen Goldschmuck, meine runde goldene Sonnenbrille und die gBag in schwarzem Python.

 

Kleid 6

Der Look: Ein Vogue Moment

Dieses besondere Kleid habe ich mir für Casa de Campo aufgehoben, weil es zu dem luxuriösen und schicken Stil dieses Ferienorts passt. Ich war eigentlich noch nie für Pailletten, die über das ganze Kleidungstück verteilt sind, deshalb war dieses schwarze Kleid der perfekte Mix für mich: Pailletten oben und langes Chiffonplissee von der Taille abwärts.

Es ist der perfekte Partner für meinen Gali-Stil, weil es die traditionelle Empire-Taille einer griechischen Göttin hat, die ich so sehr liebe. Ich finde, es stellt meine schmale Taille und kurvigen Hüften heraus. Ich schwärme auch sehr für den Neckholder-Schnitt, der das Augenmerk auf die Schultern lenkt und die Schlüsselbeine hervorhebt. Ich denke, das Tragen eines so eleganten Kleides tagsüber übt eine besondere sexy Faszination aus.

Dieses minimalistische Kleid ist der perfekte Kontrast zu dem blauen Himmel, dem türkisfarbenen Wasser des Swimmingpools, der exotischen, üppig-grünen Natur und dem glitzernden Ozean. Ich finde, dieser Look hat wirklich den “Wow-Effekt”, deshalb habe ich es einen “Vogue Moment” genannt. Verfeinert habe ich diesen Look mit Goldschmuck und Sonnenbrille.

 

Kleid 7

Der Look: Pünktchensehnsucht

Zu guter Letzt kommt noch das Kleid “Pünktchensehnsucht”. Meine Vorliebe für Maxikleider wird nie aufhören und sie ist ein Element, das meinen persönlichen Stil definiert. Ich liebe den fließenden Stil, der beim Gehen im Wind weht und jeder Frau einen glamourösen, eleganten sowie den Look eines Supermodels auf dem Laufsteg gibt.

Diese Seidenkreation kann mit Espandrilles, Sandalen, High Heels oder sogar – für den ultralässigen Strandlook – mit Flip-Flops getragen werden. Ich habe mich dafür entschieden, mit diesem Kleid barfuß am Strand zu spazieren und fühle mich so frei wie ein Hippie und leicht wie eine Feder. Das schulterfreie Design gibt diesem Kleid einen sehr femininen Touch. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, zeige ich meine Schultern sehr gerne und empfehle euch das auch, denn sie sind ein sehr sinnlicher Teil des Körpers einer Frau. Ich zeige definitiv lieber meine Schultern und meinen Rücken als mein Dekolleté. Es ist raffinierter und verführerischer. Zeigt lieber weniger und regt dadurch die Fantasie nach mehr an.

Dieses Kleid hat einen Gürtel aus demselben Material, den man um die Taille bindet und so die Kurven hervorhebt. Ich habe den Look mit verschiedenen Goldschmuckstücken und einer runden Sonnenbrille aufgewertet.

Nach diesen sieben schönen Kleidern an sieben Tagen geht die Dominicana Moda zu Ende. Es war ein unvergessliches Reiseerlebnis voller Fashion Highlights, Freude, Aufregung, Herumreisen, exotischem Essen und Kultur, Modenschauen, Parties, Stil, Abenteuer, Liebe, Glück und mehr! Ein großes Dankeschön an die Modegenies bei TK Maxx, dass sie meine Looks mit ihrer fantastischen Auswahl an Fashion Pieces möglich gemacht haben! Ich werde dieses Erlebnis nie vergessen und alle sieben Kleider in Ehren halten.

Als ich meinen Koffer langsam auspacke und die sieben Kleider in einem speziellen Teil meines Schranks aufhänge, habe ich ein verschmitztes Lächeln auf meinen Lippen, da ich schon jetzt weiß, wann genau ich diese tollen Schätze wieder tragen werde!

http://www.tkmaxx.de/

 

Einen dicken Kuss und eine Umarmung aus meiner Modewelt schickt euch

Eure Gali


http://www.galiabrener.com/7-dresses-7-days-dominicana-moda-2017/

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search

Send this to a friend