Malecón
Montecristi

Montecristi

Willkommen in

Montecristi

Ein Kleinod im Nordwesten der Dominikanischen Republik ist die an das Nachbarland Haiti angrenzende Provinz Montecristi. Mit ihren wilden und atemberaubend schönen Landschaften bietet sie allen, die das Abenteuer abseits ausgetretener Pfade suchen, genau das Richtige. Reisplantagen, Bananenfelder und Riesenkakteen säumen hier die Straße auf dem Weg zu den Meerwassersalinen und zu den steilen Kalkfelsen, an denen die Wogen des Atlantischen Ozeans brechen. In dieser Landschaft, halb mediterran und halb Wüste, gehen die dichten Tunnel der Mangrovenwälder in Süßwasser-Lagunen über. Auf den kleinen, dem Festland vorgelagerten Inseln mit ihren einsamen weißen Sandstränden leben unzählige Vögel.

Mehr sehen

Die Stadt San Fernando de Montecristi wurde 1501 von Nicolás de Ovando gegründet und nach König Ferdinand von Spanien benannt. Der Ort mag zwar bescheiden wirken, doch hat er einiges an Geschichte und Natur zu bieten. Hier schmiedeten der Kubaner José Martí und der dominikanische General Máximo Gómez Pläne für die Unabhängigkeit Kubas von Spanien. Im Museo Máximo Gómez kann man sich einige der wichtigsten Dokumente aus dieser Zeit anschauen. Juan Isidro Jiménez, Präsident der Dominikanischen Republik von 1899 bis 1911, stammte aus Montecristi. Genau in dieser Zeit kamen Einwanderer in Scharen aus Europa, den Vereinigten Staaten und Südamerika, um beim Export von Holz und landwirtschaftlichen Produkten der Region zu helfen. Dadurch entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Handelshafen. Nur wenige wissen, dass in Montecristi das erste Aquädukt, die erste Eisenbahn und das erste Telefonnetz in der Dominikanischen Republik gebaut wurden.

Die kleine, aber dafür sehr schöne Uferpromenade und der Strand sind bekannt für ihre herrlichen Sonnenuntergänge. In den vielen Hotels und Restaurants wird das hier typische, scharf gewürzte Ziegengericht chivo guisado serviert. Von Ihrem Tisch direkt am Meer und von überall in der Stadt aus hat man einen schönen Blick auf die unverkennbare Silhouette von El Morro. Damit hat Montecristi seinen ganz eigenen „Tafelberg“, zu dessen Füßen ein wunderschöner goldfarbener Strand liegt. Wer sich hier über den Sand hinaus in den Atlantischen Ozean wagt, kann nach Herzenslust Kitesurfen oder auch das Korallenriff erkunden, das parallel zu El Morro verläuft und bis nach Punta Rucia reicht. Es ist das längste und unberührteste Korallenriff der Dominikanischen Republik. Auf der anderen Seite der Bucht von Montecristi erwarten Sie die besten Schnorchel- und Tauchabenteuer des Landes, direkt vor den Cayos Siete Hermanos. Diese sieben kleinen Inseln gehören zu den wichtigsten Nistplätzen für Weißbauchtölpel und Zugvögel.

Sicherlich werden Sie einige der Schiffswracks hier sehen wollen – schließlich sind die Gewässer um Montecristi mit mehr als 450 versunkenen Galeonen aus der Zeit von Kolumbus auch als „Schiffsfriedhof der Karibik“ bekannt. Viele von ihnen warten auch heute noch darauf, entdeckt und von Unterwasserarchäologen untersucht zu werden.

Das wilde Gelände sorgt für manche Outdoor-Überraschung. Hier in Montecristi können Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer erleben, fast so wie in den Abenteuern von „Fluch der Karibik“.

Um nach Montecristi zu kommen, fliegt man am besten den Cibao International Airport (STI) in Santiago an, aber auch über den Gregorio Luperón International Airport (POP) in Puerto Plata ist die Stadt erreichbar.

LETZTE VERANSTALTUNGEN
Jun 27 - Jun 29

Caribbean Tourism Exchange (BTC)

Dominican Fiesta Hotel & Casino
The Caribbean Tourism Exchange (BTC) will be held at the Dominican Fiesta Hotel & Casino in Sant...
Jun 27 @ 9:30 am - 12:30 pm

Ruta de Recitales Ambulatorios – Koribe 2019

Colonial City
The Ministry of Culture presents the Koribe Chamber Choir in its second edition of the Route of Reci...
Jun 27 @ 9:00 pm - 11:00 pm

XX Santo Domingo Jazz Festival 2019

Casa de Teatro
The Santo Domingo Jazz Festival at Casa de Teatro will be held from June 6 until July 25. This will ...
FÜHRUNGEN & KARTEN

generic-parallax-left-1

Sehenswürdigkeiten in Montecristi

Attraktion Suche

Titel

Cayo Arena

Cayo Arena ist ein wahres Schnorchelparadies mit einer selbst für die Dominikanische Republik unglaublichen Vielfalt an Meerestieren. Beim Schnorcheln vor der Insel sind Sie zwischen Korallen und Schwämmen von Schwärmen von Doktorfischen, Riffbarschen der Gattung Abudefduf, Azur-Demoisellen, Skalaren und Gelbschwanz-Schnappern umgeben.

Montecristi, Puerto Plata

Cayos Siete Hermanos

Diese kleinen Inseln aus Korallensand bieten eine faszinierende Unterwasserwelt mit vielen verschiedenen Tierarten. An den Küsten wachsen Kakteen, und man kann Leguane und Krabben beobachten. Wälder unter Wasser, Sandbänke und riesige Felswände: Hier findet man bei Tag und bei Nacht auf einem Fleck alles, wovon Schnorchler und Taucher träumen.

Montecristi, Bootfahren Sehenswürdigkeiten, Große + kleine Inseln, Nationalparks + Naturschutzgebiete, Naturbeobachtung, Tauchen

Essen in Montecristi

Montecristi ist berühmt für sein vielfältiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. In Montecristi können Sie gut essen, zum Beispiel in den Restaurants Cocomar, Hotel Marina del Mar und Terraza Doña Ana. „Chivo Liniero“, eine weitere beliebte Spezialität aus geschmortem oder im Ofen gebratenem Ziegenfleisch, kann man in einem der vielen Restaurants probieren, die sich entlang der Straße von Montecristi nach Navarrete befinden.

Montecristi, Essen gehen

Isla Cabra

Die kleine Insel mit ihrem weißen Sandstrand liegt gegenüber von El Morro, nur ein paar Minuten vor der Küste von Montecristi. Sie ist leicht mit dem Boot erreichbar. Bei einem Tagesausflug kann man den weichen Sand, das ruhige, türkisblaue Wasser und die Abgeschiedenheit trotz Stadtnähe genießen.

Montecristi, Familie, Große + kleine Inseln, Strände

Kirche San Fernando

Die historische katholische Kirche wurde in Anlehnung an die Kathedrale Notre-Dame in Paris erbaut und steht am Hauptplatz der Stadt. Mit ihrem neoklassisch-gotischen Stil aus dem 19. Jahrhundert, den beeindruckenden Glasfenstern, dem Glockenturm und einem verzierten Mahagoni-Altar zieht sie viele Besucher an.

Montecristi, Hochzeiten, Hochzeitsorte, Kirchen, Kultur

Meerwassersalinen

Die bekannten Meerwassersalinen von Montecristi liegen in der Nähe der Stadt. Hier kann die Meersalzgewinnung besichtigt werden. In den Salinen wird Meerwasser in flach angelegte Becken geleitet, wo es verdunstet und dabei große Salzkristalle zurücklässt, die dann zu Speisesalz verarbeitet werden.

Montecristi, Kultur

Museum Máximo Gómez

Erfahren Sie mehr über Kubas Weg in die Unabhängigkeit! Das Gebäude war im 19. Jahrhundert das Zuhause des dominikanischen Generals Máximo Gómez. Heute ist das kleine, einstöckige Haus ein Museum, in dem wichtige historische Dokumente über den Unabhängigkeitskampf Kubas aufbewahrt werden.

Montecristi, Kultur, Museen

Nachtleben in Montecristi

Die Uferpromenade Malecón in Montecristi ist ein beliebter Treffpunkt. Am Wochenende kommen die Ortsansässigen hierher, um sich der Musik hinzugeben. In mehreren Lokalen der Stadt kann man zu Bachata- und Merengue-Rhythmen tanzen, manchmal gibt es dort sogar Livemusik.

Montecristi, Nachtleben

Übernachtung in

Montecristi

Filter
Categories
Apply Filter Reset
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Start typing and press Enter to search

Send this to a friend