Hochzeiten

Liebe liegt in der Luft. Die Mischung aus Kultur, Natur, wunderschönen Stränden, entgegenkommenden Ferienresorts und guten Flugverbindungen machen die Dominikanische Republik zu einem beliebten Reiseziel für alle, die hier heiraten oder ihre Flitterwochen verbringen möchten.

Sie können sich in einer der historischen Kirchen der Kolonialstadt von Santo Domingo feierlich trauen lassen. Oder vielleicht lieber in der aus alten Steinquadern gemauerten Kirche Sankt Stanislaus in Altos de Chavón? Wo auch immer, Ihre Trauung wird zu einem in Erinnerung bleibenden Erlebnis werden.

Wenn Sie auf die Formalitäten einer kirchlichen Trauung verzichten möchten, können Sie sich für die romantische Szenerie der Ferienanlagen an den Stränden von Puerto Plata, Samaná, Punta Cana, La Romana, Juan Dolio oder Boca Chica entscheiden. Wer am Meer heiraten möchte, kann dazu auch einen Yachthafen und ein großes Restaurant mit herrlichem Ausblick wählen.

Learn more

 

Im Licht der untergehenden Sonne können Sie sich hier das Ja-Wort geben. Ihren Gästen wird dieses Schauspiel gefallen. Sie können zusehen, wie die letzten gelb-glänzenden Sonnenstrahlen am Horizont verschwinden und sich in Rosa- und Orangetöne auflösen, während die frisch Vermählten miteinander flirten.

Ihre Hochzeit im Ausland können Sie entweder ganz groß feiern oder in einem kleinen Rahmen gestalten. Viele Hotels bieten spezielle Pakete für jeden Geschmack und Geldbeutel an. In den Hotels helfen erfahrene Hochzeitsplaner der Braut dabei, den passenden Ort zu finden, Make-up und Frisur für den Hochzeitstag zu arrangieren, für Blumen, Hochzeitstorte, Fotos, Videos und Musik zu sorgen und natürlich für das Bankett, ohne dabei den finanziellen Rahmen zu sprengen.

Der Service umfasst auch Unterstützung mit den zu erledigenden Formalitäten. Damit können Sie sicher sein, dass alles ordnungsgemäß bearbeitet und an der richtigen Stelle eingereicht wird. Man sollte beachten, dass die Bearbeitung der Unterlagen abhängig vom jeweiligen Standesamt unterschiedlich lange dauern kann. Eine der Aufgaben des Hochzeitsplaners ist es, dem Paar dabei zu helfen, einen Standesbeamten oder Geistlichen zu finden und im Anschluss an die Hochzeit den Eheleuten die Heiratsurkunde zukommen zu lassen.

Man sollte darauf achten, dass standesamtliche Trauungen nur auf Spanisch vorgenommen werden, Dolmetscher dürfen jedoch mit dabei sein.

Wenn Sie auf einen Hochzeitsplaner verzichten wollen, sollten Sie einen Freund oder Familienangehörigen bitten, das Standesamt Ihrer Wahl aufzusuchen, um sicher zu sein, welche Unterlagen der Standesbeamte braucht, der die Trauung vornimmt.

Die Dominikanische Republik hat das Haager Übereinkommen zur Ausstellung von Apostillen unterzeichnet. Daher müssen alle Unterlagen, die nicht offiziell in der Dominikanischen Republik erstellt wurden, von einer zuständigen Behörde des ausstellenden Landes mit einer Apostille versehen bzw. legalisiert werden. Kanadische Staatsbürger benötigen keine Apostille auf ihren Unterlagen. Im Fall von deutschen Staatsbürgern müssen die Dokumente ins Spanische übersetzt, von einer deutschen Behörde legalisiert und von einem dominikanischen Konsulat beglaubigt werden. In der Regel stellt der Standesbeamte die notariell beurkundete Heiratsurkunde drei bis vier Wochen nach der Trauung aus. Sie wird den Eheleuten dann zugeschickt.

Zur Vorbereitung Ihrer standesamtlichen Heiratsurkunde müssen die weiter unten angegebenen Unterlagen beim Standesamt, der Oficialía del Estado Civil, eingereicht werden. Zur Bearbeitung sollten Sie drei Monate einplanen. Es wird empfohlen, die gescannten oder fotokopierten Dokumente schon im Voraus zu schicken und die Originale dann zur endgültigen Bearbeitung vorzulegen. Bitte beachten Sie, dass Sie von den notwendigen Unterlagen beglaubigte Übersetzungen ins Spanische benötigen, die Sie sich von allgemein ermächtigten / beeidigten / bestellten Übersetzern angefertigten lassen können. Die beeidigten Übersetzungen müssen anschließend von einer zuständigen deutschen Behörde legalisiert werden, und werden dann in einem letzten Schritt von einem dominikanischen Konsulat legalisiert:

  • Reisepass im Original mit Fotokopien der Fotoseite und der Seite mit der Eintragung der letzten Einreise ins Land
  • Eidesstattliche Erklärung vor einem Notar, dass Sie unverheiratet und ehefähig sind (Ehefähigkeitszeugnis)
  • Originale der Geburtsurkunden
  • Falls Sie schon einmal verheiratet waren, das rechtskräftige Scheidungsurteil oder ggf. Sterbeurkunde
  • ggf. Adoptionsurkunde
  • ggf. Genehmigung der Eltern
  • Zwei oder mehr Trauzeugen mit gültigen Reisepässen, Familienangehörige können nicht als Trauzeugen auftreten

 

Trauungen in römisch-katholischen Kirchen

Geistliche der römisch-katholischen Kirchen der Dominikanischen Republik können sowohl Ortsansässige als auch Ausländer gesetzlich gültig trauen. Aufgrund kirchlicher Vorschriften können Geistliche keine Trauungen am Strand vornehmen, sie können Paare aber in geschlossenen Bereichen von Ferienanlagen trauen. Wer kirchlich heiraten möchte, sollte einen passenden Termin vereinbaren, dieser ist von der Verfügbarkeit der Kirche abhängig. Für eine Trauung in einer römisch-katholischen Kirche braucht das Paar neben den Unterlagen, die auch für eine standesamtliche Hochzeit erforderlich sind, ein Genehmigungsschreiben der lokalen Pfarrgemeinde ihres Heimatlandes. Auch die Taufscheine, Bescheinigung der Kommunion und Konfirmation und ggf. ein Kirchenzeugnis über die Annullierung einer vorherigen Ehe sind erforderlich. Die gesetzliche Gültigkeit der katholischen Trauungen entspricht der einer standesamtlichen Trauung, für die Erstellung der Heiratsurkunde sind deshalb die gleichen Schritte erforderlich.

 

Römisch-katholische Kirchen, in denen Besucher häufig getraut werden:

  • Iglesia de San Estanislao in Altos de Chavón (La Romana)
  • Parroquia Jesús Maestro (Punta Cana)
  • Basílica Nuestra Señora de la Altagracia in Higüey (in der Nähe von Punta Cana)
  • Catedral de San Felipe (Puerto Plata)
  • Convento de los Dominicos (Santo Domingo)
  • Catedral de Santiago Apóstol (Santiago)
Filter
Categories
Apply Filter Reset
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Hochzeiten
DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Titel

Altos de Chavón

Altos de Chavón ist der Nachbau eines mediterranen Dorfes aus dem 16. Jahrhundert. Es liegt in der Region La Romana und wurde aus alten Steinquadern errichtet. Von der für Hochzeiten buchbaren Kirche Sankt Stanislaus aus hat man einen herrlichen Ausblick auf den Fluss Chavón. Der Bau des Dorfes Altos de Chavón begann 1976. Die Einweihung fand 1982 statt und wurde mit einem denkwürdigen Konzert von Frank Sinatra im 5 000 Sitzplätze zählenden Amphitheater gefeiert. Weltstars treten auf Ihren Tourneen häufig hier auf, vor allem wenn es in der Dominikanischen Republik ein langes Wochenende gibt. Heutzutage ist das Dorf ein romantischer Rahmen für Restaurantbesuche und das Schlendern durch Gassen, in denen in kleinen Boutiquen edler Schmuck, Kunst, Kunsthandwerk und Zigarren angeboten werden. Im archäologischen Museum von Altos de Chavón befindet sich eine Ausstellung, die uns die Kultur der Ureinwohner der Insel näher bringt. Der Blick auf den Fluss und den sich zum Horizont hin ausdehnenden Golfplatz Dye Fore ist ein wunderschönes Fotomotiv. Besucher, die keine Gäste des Casa de Campo Resorts sind, können einen Ausflug nach Altos de Chavón buchen und vor Ort bezahlen.

La Romana, Einkaufen, Essengehen, Hochzeiten, Hochzeitsorte, Kultur, Nachtleben

Kathedrale La Inmaculada Concepción

Auf dem Hauptplatz von La Vega steht die große und imposante, moderne römisch-katholische Kirche von La Vega. Ihr Bau nahm 15 Jahre Zeit in Anspruch und wurde erst 1992 fertiggestellt. Die grauen Wände des Kirchengebäudes stellen nach dem Konzept des Architekten die menschlichen Probleme bei der Beschäftigung mit der göttlichen Erleuchtung dar. Die Kathedrale ist eine der wenigen der Welt, in denen Christus bereits auferstanden und nicht am Kreuz dargestellt wird. In der Kathedrale finden über 1 000 Gläubige Platz, sie ist eine der größten der Dominikanischen Republik.  

Constanza, Jarabacoa, La Vega

Kirche San Fernando

Die historische Kirche San Fernando hat auffallend schöne Kirchenfenster, zwei von der Hauptfassade aufragende Türme und einen reich verzierten Mahagonialtar. Um den schönen, historischen Hauptplatz herum stehen 18 Häuser im viktorianischen Stil, die Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurden.  

Montecristi, Hochzeiten, Hochzeitsorte, Kultur

#romanceDR

Start typing and press Enter to search

Send this to a friend