Nationalparks + Naturschutzgebiete

Die Vielfalt der Landschaften der Dominikanischen Republik und das abwechslungsreiche Klima bieten ideale Lebensbedingungen für die über 6 000 Tier- und Pflanzenarten, die hier anzutreffen sind. Viele Arten kommen nur hier vor. In Bayahíbe erstreckt sich der Nationalpark Cotubanamá — wo man die Bahahíbe-Rose finden kann — bis zu den vor der Küste liegenden Inseln Saona und Catalina, wahre Kleinode mit einer beeindruckenden Vielfalt an Meerestieren. In Jaragua, dem größten Nationalpark, der auch Teil des UNESCO-Biosphärenreservats der Dominikanischen Republik ist, findet man Lagunen, Trockenwälder und kleine Inseln. Nicht weit entfernt liegt die Sierra de Bahoruco, der einzige Regenwald der Karibik. Der meistbesuchte Park des Landes ist zugleich auch der atemberaubendste: den Nationalpark Los Haitises erkundet man vor allem mit dem Boot, um so die aus dem Wasser ragenden imposanten Felsen bestaunen zu können. In einer der entlegensten und unberührtesten Gegenden des Landes überrascht der Nationalpark Valle Nuevo mit seinen dichten Kiefernwäldern und der frostig-kühlen Morgenfrische.

Ganz gleich, ob Sie an Wandern, Vogelbeobachtung oder botanischen Ausflügen interessiert sind: Die Naturschutzgebiete der Dominikanischen Republik sollten auf Ihrer Urlaubswunschliste ganz oben stehen.

Filter
Categories
Apply Filter Reset
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

NATIONALPARKS +
NATURSCHUTZGEBIETE IN DER
Dominikanische Republik

Entdecken Sie einen der 29 Nationalparks der Dominikanischen Republik und ein UNESCO-Biosphärenreservat zu Land oder zu Wasser.

 
 
Dies ist eine der Hauptattraktionen von Puerto Plata. Sie wandern durch einen dichten Wald, überqueren Brücken und sehen dabei eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Wenn Sie den Gipfel eines felsigen Hügels erreicht haben, beginnt der Abstieg vorbei an Wasserfällen, in die Sie hineinspringen oder sogar hinabrutschen können!
Puerto Plata
Dieser strahlend weiße Traumstrand im Nationalpark von Jaragua gilt als der schönste in der ganzen Dominikanischen Republik. Der stolze 8 km lange Strand mit kristallklarem, türkisblauem Wasser ist umrahmt von karstigen Felsformationen.
Pedernales
Schwimmen und schnorcheln Sie von Mitte Januar bis März in Anwesenheit von Buckelwalen. In dieser Zeit finden sich diese riesigen Säugetiere im nördlich der Küste von Puerto Plata gelegenen Schutzgebiet Banco de la Plata zur Paarung und zur Geburt der Jungtiere ein..
Puerto Plata
Wandern Sie den Berg Isabel de Torres hinauf oder steigen Sie in die einzige Seilbahn der Karibik, um auf den Gipfel zu gelangen. 793 Meter über Puerto Plata wacht die riesige Christus-Erlöser-Statue, ein Wahrzeichen der Provinz.
Puerto Plata
Cachote ist ein spärlich besiedelter, versteckt im Nebelwald in knapp 1 100 m Höhe gelegener Ort. Hier kann man auf den verschlungenen Wanderwegen die tropische Flora bewundern, die durch Bromeliengewächsen und wilden Orchideen besticht. Cachote bietet zudem ausgezeichnete Gelegenheiten, um Vögel zu beobachten.
Barahona
In den Gewässern vor der Insel Catalinita sehen Sie in geringer Tiefe große Fische, stattliche Korallen, Stachelrochen und mit etwas Glück sogar Haie.
Bayahibe, La Romana
Diese kleinen Inseln aus Korallensand bieten eine faszinierende Unterwasserwelt mit vielen verschiedenen Tierarten. An den Küsten wachsen Kakteen, und man kann Leguane und Krabben beobachten. Wälder unter Wasser, Sandbänke und riesige Felswände: Hier findet man bei Tag und bei Nacht auf einem Fleck alles, wovon Schnorchler und Taucher träumen.
Montecristi
Die Berna-Höhle ist Teil des Nationalparks Cotubanamá und eine der größten und wichtigsten Höhlen der Ureinwohner der Dominikanischen Republik. Hier wurden zahlreiche Höhlenzeichnungen gefunden.
Boca de Yuma, Punta Cana
Schwimmen Sie im ruhigen Wasser dieses natürlichen Süßwasserbeckens, das die Höhlen an der zerklüfteten Atlantikküste von Río San Juan umgibt. Betrachten Sie die Felskompositionen der Höhlendecke, während Sie im kristallklaren, türkisfarbenen Wasser treiben.
Puerto Plata
In diesem riesigen Höhlensystem finden Sie Hunderte gut erhaltene Höhlenmalereien und Felsritzungen aus der Zeit der Taíno-Indianer. Bei einer Besichtigung der Höhle können Sie kunstvoll geformte Felsen, Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen, und Sie werden verstehen, wie sie zu diesem Namen „Höhle der Wunder“ kam.
Bayahibe, Juan Dolio, La Romana

#naturallyDR

Start typing and press Enter to search