Diese gelb verputzte Festung stammt aus dem 19. Jahrhundert und hat ein schönes verziertes Tor mit zwei Kanonen, die in Richtung Stadt gerichtet sind. Während des Restaurationskrieges war sie ein wichtiger Verteidigungsposten. In späteren Jahren wurde die Festung von der US-Marine als Stützpunkt für die erste Besetzung der Dominikanischen Republik (1916-1924) genutzt. In der Festungsanlage sind zahlreiche Kanonen und Panzer ausgestellt. Im Innenhof stehen Statuen von Helden des dominikanischen Unabhängigkeitskampfes und anderen historischen Persönlichkeiten. In späteren Jahren wurde die Festung als Gefängnis genutzt. 2005 eröffnete hier ein kleines Museum, in dem zahlreiche Artefakte der Taíno-Indianer und andere Kulturgegenstände ausgestellt sind, darunter Gemälde, historische Schwerter und Fotos aus der Zeit der US-amerikanischen Besatzung.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Andere Attraktionen in Santiago

Titel

Casa de Arte

Die Galerie Casa de Arte ist ein Treffpunkt für kreative Köpfe und liegt mitten im historischen Zentrum von Santiago, in einem renovierten viktorianischen Haus. In wechselnden Sonderausstellungen werden Werke dominikanischer Künstler gezeigt. Abends finden hier oft Live-Musikveranstaltungen oder Theatervorführungen statt.

Santiago, Familie, Museen

Catedral Santiago Apostol

Diese schneeweiße katholische Kathedrale im gotischen und neoklassizistischen Stil stammt aus dem 19. Jahrhundert. Schauen Sie sich den schönen Innenraum näher an. Hier haben der dominikanische Politiker Ulises Heureaux und andere bekannte Persönlichkeiten aus dem 19. und 20. Jahrhundert ihre letzte Ruhestätte.

Santiago, Familie, Kirchen

Centro Cultural León Jimenes

Besucher erfahren hier anhand einer Reihe aussagekräftiger Ausstellungsstücke viel über die dominikanische Geschichte und Kultur von der Zeit der Ureinwohner bis heute. In einem Ausstellungsraum sind die anlässlich des Kunstwettbewerbs „Eduardo León Jimenes“ ausgezeichneten Gemälde zu sehen. Ein anderer Teil des Museums ist der Geschichte der Tabakindustrie der Dominikanischen Republik gewidmet.

Santiago, Familie, Kultur, Museen

Centro de la Cultura

Das Centro de Cultura ist nicht nur Kunstzentrum, sondern auch Kunstschule und zeigt regelmäßig Kunstperformances. Eine der besten Folkloretanzgruppen des Landes ist auch im Kulturzentrum untergebracht. Calle El Sol, Calle Antonio Guzmán.  

Santiago, Kultur

Estadio Cibao

Im Cibao-Stadion ist der Baseballclub Águilas Cibaeñas beheimatet. Von Mitte Oktober bis Ende Januar finden hier professionelle Baseballspiele statt. Ein Besuch im Stadion ist nicht nur wegen des Baseballs an sich ein Muss, sondern auch, weil die treuen und johlenden Fans des Clubs für reichlich Stimmung sorgen. Avenida Imbert.  

Santiago, Kultur

Fortaleza San Luís

Diese gelb verputzte Festung stammt aus dem 19. Jahrhundert und hat ein schönes verziertes Tor mit zwei Kanonen, die in Richtung Stadt gerichtet sind. Während des Restaurationskrieges war sie ein wichtiger Verteidigungsposten. In späteren Jahren wurde die Festung von der US-Marine als Stützpunkt für die erste Besetzung der Dominikanischen Republik (1916-1924) genutzt.

Santiago, Museen, Familie, Kultur

Gran Teatro del Cibao

Das dreistöckige und von üppigen Gärten umgebene Theater Gran Teatro del Cibao liegt direkt gegenüber dem Wahrzeichen der Stadt. Seine beeindruckend großen Säle sind mit Marmor und Mahagoni verkleidet. In diesem renommierten Theater werden zahlreiche nationale und internationale Theaterstücke, Tanzvorführungen, Opern und Konzerte aufgeführt.

Santiago, Familie, Kultur, Theater

Karneval von Santiago

Jeden Sonntag im Februar verkleiden sich die Einwohner der Stadt als Teufel und tragen Kostüme voller kleiner Spiegel und Glöckchen, mit denen sie entlang der Avenida Las Carreras bis zum Monumento ziehen. Die Kostüme sind wahrhaftige Kunstwerke. Die Teufel haben aufgeblasene Schweineblasen bei sich, mit denen sie sich ihren Weg durch die Menge bahnen.  

Santiago, Kultur

Monumento a los Héroes de la Restauración

Der Turm aus weißem Marmor ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Er ist umgeben von einer terrassenförmigen Parkanlage, die einen herrlichen Panoramablick bietet. Auch der Innenbereich des Denkmals kann besichtigt werden. Der Turm ist den Nationalhelden gewidmet, die im Restaurationskrieg zur Wiedererlangung der Unabhängigkeit von Spanien ihr Leben ließen.

Santiago, Familie, Kultur, Museen

Start typing and press Enter to search

Send this to a friend