Der Park ist auch bekannt als Nationalpark des Ostens. Von allen Nationalparks der Dominikanischen Republik verfügt er über die meisten Höhlen und bietet zudem jede Menge Abenteuerliches. So findet man hier über 500 verschiedene Pflanzenarten, 300 Vogelarten sowie lange weiße Sandstrände auf den Inseln Saona und Catalina. Auch unter Wasser gibt es viel zu sehen. Daher gehört der Park zu den meistbesuchten des Landes. Sie können ihn zu Fuß erkunden, den Zugang haben Sie vom Dorf Bayahíbe. Dabei kann man Vögel beobachten, oder die Höhlen und Süßwasserquellen erforschen, die an den markierten Wegen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden liegen. Die Küste lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Entlang der bunten Korallenriffe gibt es verschiedene Tauchplätze und steile Felswände mit einer beeindruckenden Vielfalt an Meerestieren. Der Park verfügt über herrliche Strände, vor allem auf der Insel Saona. Hier befinden sich einige der wichtigsten Nistplätze für Seeschildkröten in der Dominikanischen Republik.

excursion-isla-saona_3bayahibe_4
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Andere Attraktionen

Titel

Basilika Nuestra Señora De La Altagracia

Die Kathedrale liegt in Higüey und zählt zu den wichtigsten religiösen Stätten der Dominikanischen Republik. Hier verehrt man die Jungfrau von Altagracia, die Schutzpatronin der dominikanischen Bevölkerung. Bemerkenswert sind der 69 m hohe Bogen auf dem Kirchendach und die Eingangstür aus Bronze und Gold.

Higüey, Punta Cana

Bayahíbe

Das malerische Fischerdorf Bayahíbe ist eine Attraktion für sich. Mit seinen einheimischen Restaurants und Bars, den Kunsthandwerksständen auf der Straße und den Fischern, die täglich auf Fischfang gehen, konnte sich der Ort seinen ursprünglichen Charakter bewahren.

Bayahibe, La Romana

Boca de Yuma

Machen Sie einen Tagesausflug in das malerische dominikanische Fischerdorf Boca de Yuma. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Panoramablick über die Klippen, der den Vergleich mit italienischen Küstenstädten nahelegt. An der Uferpromenade gibt es Restaurants, Bars und Verkaufsbuden mit Meerblick. Der spanische Entdecker Juan Ponce de León war einst in dieser Gegend zu Hause.

Punta Cana, Familie, Kultur

Caribbean Buccaneers

Diese Piraten-Show ist genau das Richtige für die ganze Familie. Fühlen sie sich an Bord einer privaten Galeone in Zeiten zurückversetzt, in denen Seeräuber die Gewässer der Dominikanischen Republik unsicher machten. Die Vorführung der kostümierten Piraten begeistert Jung und Alt.

Punta Cana, Ausflüge, Familie, Freizeitparks

Casa de Campo

In Casa de Campo können Sie mit den lieben Kleinen die Pferde des Baseballstars Sammy Sosa auf der Pferdefarm kennenlernen. Die Ferienanlage bietet  drei unterschiedliche  Programme für ein- bis zwölfjährige Kinder. Strandolympiade und Schatzsuche sind natürlich mit dabei. Für Teens gibt es den beliebten Bonche4TeensClub, mit eigenem Billardtisch, Airhockey, Musik, Filmen und vielem mehr.  

La Romana, Familie

Casa Ponce de León

Das Haus eines spanischen Eroberers aus dem 16. Jahrhundert ist etwas, das man nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Das Wohnhaus von Juan Ponce de León steht auch heute noch in San Rafael de Yuma, einer Stadt im Südosten in der Nähe von Higüey. Hier lebte Ponce de León, bevor er in See stach, um die Nachbarinsel Puerto Rico zu erobern.

La Romana, Punta Cana

Start typing and press Enter to search

Send this to a friend