Viele Besucher kommen Jahr für Jahr nach Samaná, um sich ein Schauspiel ganz besonderer Art anzuschauen: Während der Walsaison verbringen Tausende von Buckelwalen einige Zeit in der gleichnamigen Bucht, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen. 1986 wurden die Gewässer des Atlantiks an der Bucht von Samaná zum Schutzgebiet für Meeressäugetiere erklärt. Die Walsaison dauert vom 15. Januar bis 30. März. In dieser Zeit werden Bootsausflüge zur Walbeobachtung in der Bucht von Samaná angeboten. Wenn Sie keinen Ausflug machen können oder Ihr Besuch nicht in der Walsaison liegt, können Sie das kleine Museo de las Ballenas in Santa Bárbara de Samaná besuchen. Das Museum liefert interessante Einblicke in das Leben dieser Meeresgiganten und erklärt, warum sie immer wieder an die Nordostküste der Dominikanischen Republik kommen. Bei Punta Balandra, an der Straße zwischen Samaná und Las Galeras, befindet sich eine Walbeobachtungsstation. Von hier aus kann man die 40 t schweren Wale gut von Land aus beobachten.

FLORA & FAUNAmajestic-humpback-whales-in-dominican-republic-1920x1080humpback-whales-near-samana
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Andere Attraktionen in Samaná

Titel

Avenida de la Marina

Die malerische Bucht von Samaná begeistert jeden Fotografen. Dabei bildet die Uferpromenade den Mittelpunkt des Lebens von Santa Bárbara de Samaná. Einheimische und Besucher entspannen auf Bänken im Schatten. Sie genießen dabei den Blick auf die hier vor Anker liegenden Boote, die nur darauf warten, mit Besuchern oder Fischern in See zu stechen.

Samaná, Familie, Kultur

Caño Hondo Ziplines

Diesen Parcours erreichen Sie von Sánchez aus in nur 20 Minuten Autofahrt in Richtung Osten. Er bietet die einmalige Gelegenheit, direkt im geschützten Gebiet des Nationalparks Los Haitises ein Zipline-Abenteuer zu erleben. Sie schweben über die smaragdgrünen Pools des Flusses Jibales und sausen durch das Ferienresort.

Samaná, Ausflüge, Familie, Ziplines

Juana Vicente Ziplines

Die zehn Ziplines dieses Parcours bieten Ihnen mit 20 Plattformen und einer Gesamtlänge von 1 750 m einen beeindruckenden Ausblick aus der Vogelperspektive über die herrlichen Landschaften der Halbinsel. Sie schweben über die mit dichtem Tropenwald bedeckten Hügel und haben einen Panoramablick auf den etwas entfernt gelegenen Nationalpark Los Haitises.

Samaná, Familie, Ziplines

La Playita

Abseits der Touristenroute der Ortschaft Las Galeras liegt der „kleine Strand“, La Playita. Das Wasser an diesem herrlich weißen, sichelförmigen Sandstrand ist so flach, dass Sie weit ins Meer hinaus laufen können. Ein gemütliches Strandrestaurant, das kristallklare, blaue Wasser und der Blick auf den Playa Rincón machen diesen Strand zu einem beliebten Ausflugsziel.

Las Galeras, Samaná

Las Galeras

In der Nähe dieses abseits gelegenen Fischerdorfes befinden sich einige der schönsten Strände der Dominikanischen Republik, darunter der weltbekannte Playa Rincón. Tagsüber wimmelt es in Las Galeras von Besuchern, die zu Bootstouren zum Playa Rincón, zum Playa Madama oder zum Playa Frontón aufbrechen.

Las Galeras, Samaná

Las Terrenas

Las Terrenas bietet die perfekte Mischung aus verträumter Strandatmosphäre und kosmopolitischem Flair. An diesem Küstenstreifen findet man atemberaubend schöne Strände und eine bunte Mischung aus kleinen Hotels, Bistros und Boutiquen mit Kleidung, Kunst und Kunsthandwerk sowie Bars, in denen es lebhaft zugeht.

Samaná, Einkaufen, Familie, Kultur

Los Haitises National Park

Der Nationalpark Los Haitises ist ein Kleinod unter den Nationalparks der Dominikanischen Republik. Er ist sehr beliebt bei Besuchern, die mit dem Boot hierher kommen, um die vielen herrlichen Felsformationen und die von Koralleninseln und Höhlen gesäumten ausgedehnten Mangrovenwälder an der Bucht zu bestaunen.

Samaná, Abenteuer- und Ökotourismus, Bootfahren Sehenswürdigkeiten, Familie, Höhlentouren, Nationalparks + Naturschutzgebiete, Naturbeobachtung, Vogelbeobachtung, Wandern

Museo de las Ballenas

Erfahren Sie, warum die Nordostküste der Dominikanischen Republik eines der weltweit wichtigsten Schutzgebiete für Buckelwale ist. Eines der Ausstellungsstücke in diesem Museum ist ein über 12 m langes Buckelwal-Skelett, das 1993 an der Felsenküste zwischen Santa Bárbara de Samaná und Las Galeras gefunden wurde.

Samaná, Familie, Kultur, Museen

Museo Taíno

Hier erzählen lebensgroße Ausstellungsgegenstände die Geschichte der Taíno-Indiander und ihrer ersten Begegnung mit den spanischen Eroberern: ein begehbares und unterhaltsames Museumserlebnis. Die Tour dauert etwa eine Stunde, zum Schluss kommt man zu einem gut sortierten Souvenirladen auf dem Museumsgelände. Los Róbalos, an der Straße von Sánchez nach Samaná.

Samaná, Familie

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen:

Send this to a friend