Die Resorts in La Romana, Bayahibe und Dominicus verfügen über einige der besten Tauchspots im Nationalpark Isla Catalina und im Nationalpark del Este. Hier erwarten Sie Korallenriffe, Steilwände, Wracks und eine Unterwasserwelt, die schon beim Schnorcheln viel zu bieten hat.

 

Der Stahlrumpf des 73 m langen Frachters St. George steht auf etwa 37 m Tiefe aufrecht im Sand und ist ein neuer Lebensraum für Unterwasserflora und -fauna. Der Frachter wurde 1999 als besondere Attraktion für Taucher versenkt. Seitdem haben sich an seinem Wrack viele Wasserpflanzen, Tiere und Fische angesiedelt.

 

Die Isla Catalina kann man von La Romana aus in 20 Minuten mit dem Boot erreichen. Die Felsformationen unter Wasser, die von farbenfrohen Schwämmen und weichen Korallen bevölkert sind, liegen auf 6 bis 37 m Tiefe. Vor der Insel befindet sich das Unterwassermuseum von Captain Kidd, d. h. die Überreste seines kürzlich wiederentdeckten Piratenschiffs, bei dem man sogar noch die 500 Jahre alten Kanonen fand.

 

Auf Tauchausflügen im Nationalpark del Este und um die Isla Saona herum sind an gut erhaltenen Korallenriffen, Schwämme, Gorgonien und eine bunte Vielfalt an Fischen zu beobachten.

 

Bei Padre Nuestro zwischen Bayahibe und Dominicus gibt es ganz in der Nähe des ökologischen Leerpfads einen spannenden Höhlentauchgang.

 

Andere Attraktionen in La Romana

Titel

Angeln in La Romana

La Romana ist ein idealer Hotspot für Sportangler. Das ganze Jahr über werden vom Yachthafen ausgehende Hochsee- oder Süßwasserangelausflüge angeboten, wobei der Zeitraum von Februar bis Mai der beste ist, um Marline, Barrakudas, Königsfische oder Segelfische an den Haken zu bekommen.

Bayahibe, La Romana

Tauchen in La Romana

Die Resorts in La Romana, Bayahibe und Dominicus verfügen über einige der besten Tauchspots im Nationalpark Isla Catalina und im Nationalpark del Este. Hier erwarten Sie Korallenriffe, Steilwände, Wracks und eine Unterwasserwelt, die schon beim Schnorcheln viel zu bieten hat.   Der Stahlrumpf des 73 m langen Frachters St. George steht auf etwa 37 m Tiefe aufrecht im Sand und ist ein neuer Lebensraum für Unterwasserflora und -fauna. Der Frachter wurde 1999 als besondere Attraktion für Taucher versenkt. Seitdem haben sich an seinem Wrack viele Wasserpflanzen, Tiere und Fische angesiedelt.   Die Isla Catalina kann man von La Romana aus in 20 Minuten mit dem Boot erreichen. Die Felsformationen unter Wasser, die von farbenfrohen Schwämmen und weichen Korallen bevölkert sind, liegen auf 6 bis 37 m Tiefe. Vor der Insel befindet sich das Unterwassermuseum von Captain Kidd, d. h. die Überreste seines kürzlich wiederentdeckten Piratenschiffs, bei dem man sogar noch die 500 Jahre alten Kanonen fand.   Auf Tauchausflügen im Nationalpark del Este und um die Isla Saona herum sind an gut erhaltenen Korallenriffen, Schwämme, Gorgonien und eine bunte Vielfalt an Fischen zu beobachten.   Bei Padre Nuestro zwischen Bayahibe und Dominicus gibt es ganz in der Nähe des ökologischen Leerpfads einen spannenden Höhlentauchgang.  

La Romana, Tauchen, Wassersport

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen:

Send this to a friend