Abenteuer

in Samaná

 
 
Vor über 30 Jahren sank dieser 80 m lange Frachter nach einem verheerenden Feuer etwa 2 km vor der Küste von Las Galeras. Heute ist der Tauchplatz auch bekannt unter dem spanischen Namen Barco Hundido. Er ist bestens geeignet für Tauchanfänger. Hier wimmelt es von Barrakudas, Igelfischen, Stechrochen und Schwarmfischen.
Tauchen
Diesen Parcours erreichen Sie von Sánchez aus in nur 20 Minuten Autofahrt in Richtung Osten. Er bietet die einmalige Gelegenheit, direkt im geschützten Gebiet des Nationalparks Los Haitises ein Zipline-Abenteuer zu erleben. Sie schweben über die smaragdgrünen Pools des Flusses Jibales und sausen durch das Ferienresort.
Ausflüge, Familie, Ziplines
Den Tauchplatz Creole Reef erreicht man von Las Terrenas. Dieses 1 km lange Korallenriff ist mit verschiedenen Arten fächerförmiger Gorgonien bewachsen und wird oft von großen Atlantischen Stechrochen besucht.
Tauchen
In El Frontón können Sie von einem herrlichen und unberührten Strand aus Tauchgänge auf nur 17 m Tiefe genießen. Das gegenüberliegende Riff schützt den Strand, jedoch sollten Sie Flossen zum Schutz gegen Seeigel tragen. Die Vielfalt des Meereslebens und der Korallen ist beeindruckend.
Tauchen
Die zehn Ziplines dieses Parcours bieten Ihnen mit 20 Plattformen und einer Gesamtlänge von 1 750 m einen beeindruckenden Ausblick aus der Vogelperspektive über die herrlichen Landschaften der Halbinsel. Sie schweben über die mit dichtem Tropenwald bedeckten Hügel und haben einen Panoramablick auf den etwas entfernt gelegenen Nationalpark Los Haitises.
Familie, Ziplines
Vor der Küste von Las Terrenas können Tauchanfänger und Schnorchler riesige Schwärme Riffbarsche und Doktorfische sowie zwischen den Felsen bei Las Ballenas bunte Korallen bestaunen.
Tauchen
Las Cuevitas ist bekannt für die vielen betauchbaren Höhlen in Korallenriffen und Felsen. Sie liegen in Tiefen, die auch für Tauchanfänger geeignet sind. Daher ist dies einer der beliebtesten Tauchplätze von Las Terrenas.
Tauchen
Der Nationalpark Los Haitises ist ein Kleinod unter den Nationalparks der Dominikanischen Republik. Er ist sehr beliebt bei Besuchern, die mit dem Boot hierher kommen, um die vielen herrlichen Felsformationen und die von Koralleninseln und Höhlen gesäumten ausgedehnten Mangrovenwälder an der Bucht zu bestaunen.
Abenteuer- und Ökotourismus, Bootfahren Sehenswürdigkeiten, Familie, Höhlentouren, Nationalparks + Naturschutzgebiete, Naturbeobachtung, Vogelbeobachtung, Wandern
Piedra Bonita ist für erfahrene Taucher einer der schönsten und ungewöhnlichsten Tauchplätze im Nordosten des Landes. Bekannt ist er auch unter dem Namen La Torre. Der Tauchgang an diesem Fels beginnt auf bei 60 m, nach einem anfänglichen freien Fall von 30 m.
Tauchen
Vor der Küste Las Terrenas erheben sich Felsen aus dem sandigen Meeresboden, auf denen viele verschiedene Korallenarten gedeihen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Unterwasserwelt in geringer Tiefe von 12 bis 18 m.
Tauchen
Filter
Categories
Apply Filter Reset
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

@dominikanische_republik

Start typing and press Enter to search